Helmut Osterloher

Geboren 1950 in Wartenberg, Bayern.

Praktikum als Kirchenrestaurator.
Internationale Sommerakademie Salzburg „Schule des Sehens“.Studium an der Akademie der Bildenden Künste München bei Prof. Jürgen Reipka, Meisterschüler und Diplom.
Ausstellungen in Deutschland, Ungarn und USA.
Lebt als freischaffender Künstler und Zeichenlehrer in München mit Atelier in der Künstlerkolonie Domagkstrasse.
Schwerpunkte der künstlerischen Arbeiten sind grossformatige und mehrteilige
Bleistiftzeichnungen auf Papier zum Thema „Natur und Vergänglichkeit“. Seit
seinem Umzug ins Allgäu, zeichnerische Beschäftigung mit dem Thema „Kuhbilder“.